Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-14 von insgesamt 14.

  • Benutzer-Profilbild

    Zusammenfassend lässt sich aus meiner Sicht festhalten: eine erfolgreiche Diskussion mit der Idee zur Wiederholung! Das Thema der Hilfsmittelversorgung gewinnt immer mehr an Bedeutung, sowohl bei den Kostenträgern, Therapeuten, Ärzten, Leistungserbringern als auch bei den Klienten und Angehörigen selbst. Die Vielzahl der eingereichten Fragen unterstreicht dieses, zeigt aber auch auf, dass die Hilfsmittelversorgung als ein ganzheitliches, umfangreiches und individuelles (einzelfallbezogenes) Fach…

  • Benutzer-Profilbild

    Diese Frage ist schwierig zu beantworten, da dieses aus meiner Sicht wieder einen Einzelfall darstellt. In einem "normalen" Fall (E-Scooter steht auf dem eigenen Grundstück und man hat eine Hausratversicherung abgeschlossen) tritt bei Unwetterschaden die Hausratversicherung in Kraft und übernimmt den Schaden. In Ihrem Fall, da der Abstellplatz angemietet ist, muss man der Hausratversicherung mitteilen, dass Ihr Hilfsmittel auf einem angemieteten Abstellplatz (fremden Grund) steht. Dieses wird da…

  • Benutzer-Profilbild

    Ich möchte auch hier nochmal auf das neue ICF- Portal von REHADAT aufmerksam machen. Link: rehadat-icf.de/de/ Hier können Sie sich anhand der ICF mit den dazugehörigen Komponenten (Körperfunktionen, Körperstrukturen, Aktivtitäten und Partizipation, Umwelt- und personenbezogene Faktoren) bis zu einer passenden Auswahl an Hilfsmitteln vorarbeiten.

  • Benutzer-Profilbild

    Im Rahmen der ergotherapeutischen Verordnung, ausgestellt über den zuständigen Arzt, können Klienten auch von Ergotherapeuten über Hilfsmittel beraten werden. Die Hilfsmittelberatung ist in den folgenden abzugebenden Heilmitteln (Link: heilmittelkatalog.de/index.php…men-der-ergotherapie.html) integriert und kann in diesem Rahmen von Ergotherapeuten durchgeführt werden: - motorisch- funktionelle Behandlung - sensomotorisch- perzeptive Behandlung - Hirnleistungstraining/ neuropsychologisch orienti…

  • Benutzer-Profilbild

    Das Hilfsmittel, bei dem die Kosten von einem Leistungsträger übernommen wurden, bleibt Eigentum des Leistungsträgers. Im Falle eines Nichtgebrauchs muss das Hilfsmittel wieder an den Leistungsträger zurück gegeben werden und darf somit nicht von Ihnen weiterverkauft werden.

  • Benutzer-Profilbild

    Im Zuge des GKV-WSG schließen Leistungsträger mit Leistungserbringer Verträge über die Hilfsmittelversorgung ab. Siehe hier auch Antwortung zur Frage: Wartung, Reparatur und Anpassung von Hilfsmitteln Wartung, Reparatur und Anpassung von Hilfsmitteln und Lieferung von Hilfsmitteln über Logistikunternehmen Lieferung von Hilfsmitteln über Logistikunternehmen. Im Rahmen dieser Verträge besteht auch für Reparaturen von Hilfsmitteln eine genaue Vereinbarung. In der Regel haben die Leistungserbringer …

  • Benutzer-Profilbild

    Im Rahmen des SGB V, § 127 (Link: gesetze-im-internet.de/sgb_5/__127.html) wird die Hilfsmittelversorgung seit der Einführung des GKV-WSG 2007 durch Verträge zwischen dem Leistunsgträger und den Leistungserbringern sichergestellt. Im §127 Absatz 1 heißt es: "Soweit dies zur Gewährleistung einer wirtschaftlichen und in der Qualität gesicherten Versorgung zweckmäßig ist, können die Krankenkassen, ihre Landesverbände oder Arbeitsgemeinschaften im Wege der Ausschreibung Verträge mit Leistungserbring…

  • Benutzer-Profilbild

    Grundsätzlich gilt für die Förderung eines KFZ die Verordnung über Kraftfahrzeughilfe zur Teilhabe behinderter Menschen am Arbeitsleben (Kraftfahrzeughilfe-Verordnung, KfzHV/ Link: gesetze-im-internet.de/kfzhv/BJNR022510987.html). Diese regelt die Antragstellung, Voraussetzungen und Umfang der Leistungen für eine Beschaffung des KFZ, das Erlangen eines Fahrerlaubnis und behinderungsgerechte Ausstattungen. In der KfzHV heißt es im § 1 (Grundsatz), dass sich die "Kraftfahrzeughilfe zur Teilhabe be…

  • Benutzer-Profilbild

    Folgende Hilfsmittel zur sicheren und selbstständigen Fortbewegung wären denkbar: - Rollator, Easy Walker z.B. thomashilfen.de/gehen - Laufhilfe Nurmi Neo (Positionierung ist hinter dem Körper) professionals.ottobock.de/cps/…ob_de_de/hs.xsl/4877.html Folgende Hilfsmittel, die ein stabiles Sitzen ermöglichen, wären denkbar: - Therapiestuhl, z.B. thomashilfen.de/stuehle - Sitzsysteme, z.B. professionals.ottobock.de/cps/…ob_de_de/hs.xsl/4874.html Die oben aufgeführten Hilfsmittel zeigen Beispiele a…

  • Benutzer-Profilbild

    Hier zur weiteren Information noch ein interessanter Link: reha-recht.de/fileadmin/download/foren/a/2011/A3-2011.pdf Seit der Einführung des GKV- Wettbewerbsstärkungsgesetz (GKV- WSG) im Jahre 2007 müssen zwischen dem Leistungsträger und dem Leistungserbringer (in diesem Falle das Sanitätshaus) Verträge über die Hilfsmittelversorgung abgeschlossen werden. Das bedeutet, dass jeder Leistungserbringer über mehrere, individuelle Verträge mit Leistungsträgern verfügt. In diesen Verträgen sind genaue …

  • Benutzer-Profilbild

    Ja, das Dreirad (Fahrrad) gehört zu einem anerkannten Hilfsmittel. Im GKV- Hilfsmittelverzeichnis (Link:hilfsmittel.gkv-spitzenverband.de/hmvAnzeigen_input.action) finden Sie hierzu unter der Produktgruppe 22 Mobilitätshilfen, Anwendungsort 51 Straßenverkehr in den Untergruppen Zwei- und Dreiräder für Kinder gelistet. Wie auch schon in anderen Diskussionen erwähnt ist hier die Kostenübernahme, wie bei allen Übernahmen, unter Beachtung des Wirtschaftlichkeitsgebotes (SGB V, § 12 Absatz 1) zu beac…

  • Benutzer-Profilbild

    Die S1 (Empfehlungen einer Expertengruppe) Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN) könnte Ihnen vielleicht auch eine Hilfstellung in Ihrem Vorgehen bei der Hilfsmittelversorgung (im Bereich Neurologie) geben. Link der DGN: dgn.org/leitlinien-online-2012…chnische-hilfsmittel.html oder über AWMF: awmf.org/leitlinien/detail/ll/030-127.html . Hier werden konkrete Möglichkeiten/ Hilfsmittel bei der Versorgung aufgezeigt und beschrieben, z.B. Rollstühle (was muss beachtet werden, wel…

  • Benutzer-Profilbild

    Hier z.B. ein paar Firmen zur Auswahl: - rehavista.de/ - rehamedia.de/produkte/kommunikationshilfen/ - rehakomm.de/ - prentke-romich.de/ - hidrex.de/reha/kommunikationshilfen - epitech.de/ Unter anderem gibt es hier auch noch die BAG-BKOM, eine Bundesarbeitsgemeinschaft Beratungsstellen für Kommunikationshilfen, zu nennen. LINK: bag-bkom.de/start.html

  • Benutzer-Profilbild

    Ich möchte noch einmal näher auf das Thema "Leitfaden für Hilfsmittelversorgung" eingehen. Einen so genauen Leitfaden wie Herr Kamps ihn beschrieben hat gibt es bislang nicht in Deutschland und ich stimme ihm zu. Zudem sind die Hilfsmittelversorgungen genauso individuell zu sehen wie jeder einzelne Mensch und dieses lässt sich nicht in einen Leitfaden zusammenfassen. Da die Hilfsmittelversorgung jedoch nicht nur aus einer Verordnung und der Abgabe des Hilfsmittels besteht, sondern viel mehr als …