Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-4 von insgesamt 4.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • In der Tat, es wäre ein Paradigmenwechsel notwendig, um einen inklusiven Arbeitsmarkt zu schaffen. Die sogenannte Bestenauslese - vorwiegend im Öffentlichen Dienst immer als feierliche und nicht diskutierbare Monstranz vor jedem Bewerbungsverfahren hergetragen - verhindert einen inklusiven Arbeitsmarkt. Niemand anerkennt andererseits das Recht aller Bürger auf Zugang zu öffentlichen Ämtern nach seiner Eignung, Befähigung und fachlichen Leistung als gleichwertig! Wer im bestehenden System die War…

  • Ich habe als SBV die Erfahrung gemacht, dass man Arbeitgebern, wie auch der betrieblichen Interessenvertretung und den MitarbeiterInnen mit großer Offenheit begegnen muss. Immer wieder informieren über Pflichten und Möglichkeiten, Demonstration von "best practice-Beispielen" (Betriebs-, Personalversammlungen, interne Öffentlichkeitsarbeit) und immer im Gespräch bleiben: "Jede/r kann betroffen sein!" Wo gibt es Verbündete? Welche dieser Verbündeten hat wohin Kontakte? Eine intern aktive, kompeten…

  • Schöner wäre es, die Schwerbehindertenvertretungen in der Durchsetzung der gesetzlichen Pflichten durch entsprechende Änderungen im SGB IX zu stärken. Eine Ombudsstelle ist m.E. die zweitbeste Lösung! Da die beste nicht kommen wird, sollte man den Vorschlag von F-J. Düwell verfolgen, entsprechende Stellen zur Durchsetzung der Vorschriften der Arbeitsstättenverordnung zu schaffen. Die rechtliche Konstruktion - Ombudsstellen bei den Integrationsämtern - ist mir allerdings nicht klar, da es in der …

  • Wichtig scheint es mir zu sein, im jeweiligen Betrieb oder Dienststelle eine Übereinkunft darüber zu finden, was "Barrierefreiheit" bedeutet! Vielfach ist Arbeitgebern, aber auch Interessenvertretungen nicht oder nur teilweise klar, dass Barrierefreiheit mehr ist als der Zugang zum Gebäude oder die Einrichtung eines behinderungsgerechten (nicht: behindertengerechten) Arbeitsplatzes! Wenn wir von der umfassenden Barrierefreiheit sprechen, umfasst dies eben die Säulen Hineinkommen - nicht nur baul…