Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-7 von insgesamt 7.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wir vom Weibernetz schauen auch: - Was läuft gut bei der Umsetzung der WMVO? - Wo gibt es Probleme? - Was sollte geändert werden, damit alle Frauen-Beauftragten gut arbeiten können? Die Vorschläge von Sonnenblume, Freundschaftt und Wesener finde ich gut. Aus den Erfahrungen der Frauen-Beauftragten sind für uns noch diese Punkte wichtig: - Stärkung der Stellung der Stellvertreterinnen. Sie sollen nicht nur in Vertretung und im Krankheits-Fall arbeiten. Sondern müssen gleich-berechtigt in die Arbe…

  • Hallo an alle, danke Jürgen für die Info. Ja, das stimmt: Es gibt viele Möglichkeiten für die Frauen-Beauftragten, die kostenlos sind. Zum Beispiel: - Die Zusammen-Arbeit mit der Frauen-Beauftragten in der Stadt, im Land-Kreis, im Bundes-Land. - Die Zusammen-Arbeit mit den Frauen-Beratungs-Stellen und Frauen-Häusern in der Stadt oder im Land-Kreis. - Die Zusammen-Arbeit mit Vereinen und anderen Beratungs-Stellen. - Treffen mit den Frauen-Beauftragten von anderen Werkstätten in der Stadt oder im …

  • Für alle Frauen-Beauftragten, die sich vernetzen wollen: Wir vom Weibernetz haben in den letzten 3 Jahren viel zur Vernetzung für Frauen-Beauftragte gearbeitet. Es gab mehrere bundes-weite Vernetzungs-Treffen für Frauen-Beauftragte. Am 4. und 5. September 2019 wird es in Berlin eine große Veranstaltung geben: - Am 4. September wird das Bundes-Netzwerk der Frauen-Beauftragte in Einrichtungen gegründet. Frauen-Beauftragte aus ganz Deutschland sind eingeladen. - Am 5. September gibt es einen großen…

  • Hallo Hamburgerin, die Trainerinnen, die wir über Weibernetz ausgebildet haben, finden Sie unter "Frauen-Beauftragte und Trainerinnen-Teams" auf unserer Internet-Seite www.frauenbeauftragte.weibernetz.de Eine Liste mit allen Schulungs-Terminen, von denen wir wissen finden Sie auf der Weibernetz-Seite unter "Schulungen".

  • Für die Arbeit der Frauen-Beauftragten ist eine gute Unterstützung auch sehr wichtig. Gerade weil das Amt noch neu ist. Die Frauen-Beauftragten müssen ganz viel lernen und organisieren. Sie müssen sich in der Werkstatt bekannt machen. Wir vom Weibernetz empfehlen: In der Woche sollte die Unterstützerin (Vertrauens-Person) mindestens 6 Stunden Zeit für die Frauen-Beauftragte und die Stellvertreterinnen haben. Dazu kommt noch die Zeit für Veranstaltungen und Schulungen. Wir wissen: Das ist viel. A…

  • Die Kosten für die Arbeit der Frauen-Beauftragten muss die Werkstatt zahlen. Dazu gehören zum Beispiel: - Geld für das Büro und die Ausstattung (Telefon, Computer, Material usw.) - Geld für die Unterstützerin / Vertrauens-Person - Geld für Schulungen - Fahrt-Kosten Die Werkstatt bekommt diese Kosten aber vom Kosten-Träger vergütet. Dafür machen die Werkstätten in jedem Bundes-Land Verträge mit den Kosten-Trägern. Deshalb sind die Rahmen-Verträge in jedem Bundes-Land anders. Fragen Sie bei Ihrer …

  • Unsere Erfahrungen im Austausch mit den Frauen-Beauftragten sagen: NEIN, es gibt nicht genug Schulungs-Angebote für die Frauen-Beauftragten und Stellvertreterinnen. Immer wieder fragen uns Frauen-Beauftragte oder Unterstützerinnen nach Schulungen. Auf der anderen Seite hören wir aber auch, dass Schulungs-Kurse abgesagt werden mussten, weil es nicht genug Anmeldungen gab. Unser Eindruck ist, dass den Einrichtungsleitungen nicht immer klar ist, wie umfassend die Aufgaben der Frauen-Beauftragten si…