Wo es Masken gibt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Wo es Masken gibt

      Hallo,
      bitte diese Information nur an Leute weitergeben die dringend auf Masken angewiesen sind.


      B2B Handelsplattform: Alibaba
      * Große Mengen, kleinere Preise, höhere Versandkosten, ggf. längere Transportzeiten
      * Aufwendige Handhabung - da erst verhandelt wird
      * Vorteil: Spezieller Medizinischer Bereich wurde eingerichtet ("Personal Protective Equipment")
      * Funktion: Sample Order - würde ich abraten, da Informationen und Angebote oft veraltet sind - am besten direkt immer Anfrage stellen
      * MQO: Mindestbestellmenge
      * Text die noch nicht übersetzt sind, lassen sich durch kopieren & einfügen mit google translateur übersetzen.

      Da die Nachfrage große ist, kann es auch schon mal länger dauern. Angaben wie "in stock" etc. sind oft veraltet. -> Immer am besten direkt Anfrage stellen. Auch Preise ändern sich sehr schnell.

      Der Versand kann etwas länger dauern, da die Pakete anscheinend beim Hersteller abgeholt werden. Aber sobald das passiert ist, geht es recht schnell.



      B2C Handelsplattform: Aliexpress
      * Kleinere Mengen, höhere Preise, ggf. geringere Versandkosten, ggf. kürzere Transportzeiten
      * Einfache Handhabung
      * Nachteil: Kein spezieller Bereich, man muss hier schon die Hersteller kennen, wie z.B. Glorsun (die verkaufen auf Alibaba im speziellen Bereich)


      "Neue Art von Maske":
      Da wir in Europa wenig Smogprobleme haben, kennen wir die Smog-Masken nicht. Diese finde ich persönlich sehr interessant. Sie haben bei guter Qualität einen Nasenbügel; ein, kein oder zwei (Sportler) Ventile, optionale austauschbare Filter. Die Filter scheinen standardisiert zu sein und können auch in größeren Mengen nachgekauft werden. - Man könnte also die Maße nehmen und bei selbstgenähten Masken berücksichtigen. So könnten auch in selbstgenähten Masken optional Filter genutzt werden.

      Es gibt sogar extra Masken für Sportler mit zwei Ventilen :)



      Zoll:
      Wer es eilig hat und zügig geringe Mengen braucht, am besten inkl. Versand unter 22 Euro bleiben. Es soll da möglicherweise Sonderregeln geben. Spenden sollen, soweit ich das verstanden habe, nicht verzollt werden. Ich empfehle auf jeden Fall vorher mal mit dem örtlich zuständigen Zoll zu reden.


      Viele Grüße
      Buechermaus

      Deutschland maskiert sich​

      Vorreiter Tschechien und Slowakei

      Wie stark eine verbindliche „Maskenpflicht“ die Ausbreitung der Corona-Epidemie auch in Europa verlangsamen bzw. eindämmen kann, belegen eindrucksvoll die blauen Kurven folgender aktueller Grafik vom 20.04.2020: Entgegen damaligen Bedenken von WHO und RKI haben bspw. Tschechen und Slowaken schon ab Mitte März 2020 landesweite Maskenpflicht verordnet - offenbar mit großem durchschlagenden Erfolg.

      In Deutschland soll ja nun in allen Bundesländern Maskenpflicht eingeführt werden, in Berlin eher lax mir einer Art „Lightversion“, da Einzelhandel davon wohl ausgenommen wird. Brandenburg will sich dem Sonderweg der Berliner nun doch nicht anschließen, sondern wie alle übrigen Länder auch Maskenpflicht anordnen für den Einzelhandel laut heutiger Twitter-Eilmeldung Warum die Berliner da ausscherten ggü. allen anderen Ländern ist mir nicht ganz klar.

      „Dies ist ein Marathon, kein Sprint“, sagt Prof. Gabriel Leung, Dekan an der Universität Hongkong, der als einer der führenden Seuchenexperten Asiens gilt. So sehen das offenbar auch Heil und Seehofer, in deren Corona-Papieren zum BetrVG bzw. zum BPersVG von Sylvester 2020 bzw. 31.3.2021 die Rede ist lt. Düwell, jurisPR-ArbR 15/2020 Anm. 1 Knapp die Hälfte der COVID-19-Patienten steckt sich bei Personen an, die noch keine Symptome haben nach den Forschungen von Prof. Leung. In Hongkong tragen 99 % Mundschutz bspw. beim Einkaufen.

      Grafik: Corona-Fälle und Maskenpflicht bei Bild.de
      (Anmerkung: Bitte keine Fremdbilder hochladen, Verlinkung ist gestattet. Vielen Dank vom Team)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Team ()

      Also mir macht ehrlich gesagt große Angst, dass es in einer psychosomatischen Rehaeinrichtung keine Maskenpflicht gibt. Dabei sind das doch Orte wie "Ischgil". Viele Menschen aus verschiedenen Regionen. Ständiges Kommen und Gehen. Ständige Durchmischung der Leute. Geschlossene Räume. ....

      Ich überlege ob ich morgen einen entsprechenden Antrag für Maskenpflicht in psychosomatischen Rehaeinrichtungen stelle.
      Ist bekannt welche Masken in Tschechien und Slowakei verwendet werden?


      Bei Trigema stört mich, dass die höherwertige Masken herstellen könnten. Es würde sogar schon reichen, wenn man den Standardfilter aus China optional einlegen könnte. Den Preis finde ich auch etwas zu hoch. Da müsste es höhere Qualitätsanforderungen geben.

      Maske mit Ventil?

      buechermaus schrieb:

      Es gibt sogar extra Masken für Sportler mit zwei Ven­ti­len :)
      Das mit den Ventilen mag ja gut und komfortabel sein für den Sportler, aber wohl wenig hilfreich für seine Mitmenschen, wenn dieser Sportler selbst infiziert ist. Ausatemventil bedeutet, dass ausgeatmete Luft überhaupt nicht durch irgendeinen Filter läuft laut Prof. Kekulés MDR-Kompass #34 Spezial auf YouTube

      Der Hamburger Mediziner Dr. Armin Hauck warnt: „Masken mit Ventil filtern nur die eingeatmete Luft und sind daher nicht für Fremdschutz ausgelegt.“ Wenns darum geht, zu vermeiden, dass ein Infizierter andere Menschen ansteckt, darf dessen Atemschutz­mas­ke allerdings „keine Ventile“ enthalten, betont Prof. Köhler So sieht das auch das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medi­zin­pro­duk­te in seinen amtlichen Hinweisen zur Verwendung von Masken, Stand: 31. März 2020:

      „Es gibt Masken ohne Ausatemventil und Masken mit Ausatemventil. Masken ohne Ventil filtern sowohl die eingeatmete Luft als auch die Ausatemluft und bieten daher sowohl einen Eigenschutz als auch einen Fremdschutz. Masken mit Ventil filtern nur die eingeatmete Luft und sind daher nicht für den Fremdschutz ausgelegt.“
      Liebe Büchermaus und alle,

      im Forum FMA ist Werbung grundsätzlich unerwünscht (s. Netiquette). Wir haben uns aber wegen der Sondersituation der Corona-Krise dazu entschieden, die o.g. Informationen nicht zu löschen. Über die Qualität der Ware von diesen Anbietern können wir keine Aussagen machen. Vor allem im medizinischen Bereich wird Schutzausrüstung benötigt. Im Alltagsleben werden nicht unbedingt medizinische, sondern Mund-Nase-Bedeckungen benötigt.

      Verschiedene Textilproduzenten und Initiativen in Deutschland stellen inzwischen Mund-Nasen-Masken her – hier gibt es eine Übersicht über die Hersteller: textile-network.de/de/Fashion/…-auf-Mund-Nasen-Masken-um

      Viele Grüße
      Ihr Team von FMA
      Das Redaktions- und Moderationsteam von www.reha-recht.de und "Fragen - Meinungen - Antworten zum Rehabilitations- und Teilhaberecht" ist erreichbar unter info@reha-recht.de

      Wolfgang schrieb:

      Wie stark eine verbindliche „Maskenpflicht“ die Ausbreitung der Corona-Epidemie auch in Europa verlangsamen bzw. eindämmen kann, belegen eindrucksvoll die blauen Kurven folgender aktueller Grafik vom 20.04.2020: Entgegen damaligen Bedenken von WHO und RKI haben bspw. Tschechen und Slowaken schon ab Mitte März 2020 landesweite Maskenpflicht verordnet - offenbar mit großem durchschlagenden Erfolg.
      Hallo Wolfgang,

      Statistik ist doch was schönes oder? Man kann damit alles belegen, man wähle nur die richtige Kurve oder den richtigen Kommentar bzw. beides.

      Was belegt deine Kurve denn tatsächlich? Österreich und Deutschland sind gleichauf, Österreich mit, Deutschland ohne Masken. Wo ist da die Aussage? Wenn ich dann das faktische Entwicklungsland Bulgarien sehe, frage ich mich sofort etwas ganz anderes: in welchem Verhältnis stehen die abgebildeten Zahlen zur Anzahl der durchgeführten Testungen pro Einwohner? Wie sind weitere Daten wie Einwohnerdichte, Ausgangsbeschränkungen, Wohnsituation usw. zu sehen? Allein Deutschland hat grotesk unterschiedliche Fallzahlen, die auf verschiedenen Gründen beruhen. Vom Karneval in NRW über das Starkbierfest im Landkreis Tirschenreuth (Hotspots) bis McPom mit ganz niedrigen Zahlen.

      Wäre es so einfach mit den Masken, wären sie vorgeschrieben.
      Mit freundlichen Grüßen

      Michael
      Achtug - Wichtig: Vor einem Import unbedingt genau erkundigen, wie das zurzeit abläuft!!!!!!!!!

      Ich habe für ein Paket von 68,00 Dollar (Privtkauft!) nun 44 Euro an DHL zahlen müssen (Versand war schon bezahlt). Was genau da schief gegangen ist, weiß ich noch nicht. Die Berechnungen stimmen überhaupt nicht. Ich hätte eigentlich nur 12 Euro direkt beim Zoll bezahlen müssen. Weder der Versender noch ich als Empfänger haben DHL mit der Verzollung beauftragt. D.h. das ist eine positive Vertragsverletzung und Falschberechnung.

      Online-Kampagnen zur Maske!

      garda schrieb:

      Was belegt deine Kurve denn tatsächlich?
      Das ist nicht meine Kurve, sondern vielmehr grafische Aufarbeitung des „akribisch“ recherchierten Zahlenmaterials der Johns-Hopkins-Universität – einer renommierten „Spitzenuniversität“ mit hohem Ranking, mit der bis dato 37 Nobelpreisträger verbunden sind. Auch gehts hier natürlich nicht etwa um die absoluten „Fallzahlen“, son­dern allein um die relativen „Fälle pro 100.000 Einwohner“ und die Entwicklung: Seit der obligaten Maskenpflicht in Österreich haben diese Deutschland zuletzt klar abgehängt, obwohl die Österreicher gegenüber Deutschland zuvor stets viel mehr Infizierte pro 100.000 Einwohner hatten. Das ist schnell gekippt mit deren Maskenpflicht.
      Grafik: Corona-Fälle und Maskenpflicht, Stand 20.04.2020

      Dient Alltagsmaske auch dem Eigenschutz?
      Solange es keine Impfung gegen Covid-19 gibt, kann der Mund-Na­sen-Schutz eine Tröpfcheninfektion größtenteils abwehren. Damit ist eine „drastische Senkung der Übertragung möglich“, so der Infektiologe und Facharzt für Hygiene Prof. Zastrow, Chefarzt des Hygieneinstituts Berlin und Vors. des Normungsausschusses für Gesichtsmasken am Deutschen Institut für Normung (DIN), da beim „Sprechen Tröpfchen freigesetzt“ würden. Demnach dienten auch die einfachen Behelfsmasken definitiv sowohl dem Fremdschutz als auch dem Eigenschutz als „mechanische Barriere“ für Tröpfchen, so Zastrows Plädoyer schon seit Wochen von Anfang an!

      Vergleiche dazu auch folgende weltweiten bzw. informativen Online-Kampagnen mit namhaften Unterstützern wie Dr. von Hirschhausen und dem Virologen Prof. Dr. Kekulé Hilf mit!

      #maskeauf
      #keinheldohnemaske

      Das unvorstellbare Wahstumsverhalten

      Dass die Europäer anfangs so wahnsinnig viel Zeit verschlafen ha­ben, das erklärte Prof. Kekulé am 16.03.2020 verständlich anhand exponentiellen Corona-Wachstums mit einem genial einfachen sowie eingängigen Rechenbeispiel bei Anne Will Wunderbares Erklärvideo zur „Dramatik“ des exponentiellen Wachstums mit Bespielen aus der Serie: Mathematik zum Anfassen! auch von Prof. Dr. Albrecht Beutelspacher etwa zum „Würgegriff“ der Was­ser­hya­zin­the am Viktoriasee (Erklärvideo ab 04:50 min). Hierzu auch das Kurzvideo vom 19.03.2020 von Prof. Dr. Harald Lesch mit laienverständlichen Rechenbeispielen und zur Veranschaulichung die berühmte Raiskornparabel

      „Die grösste Unzulänglichkeit der menschlichen Rasse ist unsere Unfähigkeit, die Exponentialfunktion zu verstehen“, so der ame­rikanische Physiker Prof. Dr. Albert Alan Bartlett in: The Es­sen­tial Exponential! Die WHO hat leider erst am 11.03.2020 die Pan­demie ausgerufen – als diese Seuche längst nicht mehr durch Nachver­fol­gung der Kontaktpersonen zu begrenzen war und sich binnen zwei Wochen die Zahl der mit dem neuen Corona-Virus infizierten Personen außerhalb Chinas um's 13-fache erhöhte!
      Liebe Forenmitglieder,
      wir möchten Sie daran erinnern, dass in dieser Diskussion arbeitsrechtliche Fragen und Themen von Menschen mit Behinderungen in der Corona-Krise im Vordergrund stehen sollen und bitten alle Mitwirkenden darum, in ihren Beiträgen das Diskussionsthema im Blick zu behalten.
      Vielen Dank für Ihr Verständnis.

      Ihr Team von Fragen - Meinungen - Antworten
      Das Redaktions- und Moderationsteam von www.reha-recht.de und "Fragen - Meinungen - Antworten zum Rehabilitations- und Teilhaberecht" ist erreichbar unter info@reha-recht.de

      Warum wurde uns solcher Quatsch erzählt?

      garda schrieb:

      Wäre es so einfach mit den Masken, wären sie vorgeschrieben.
      Maskenpflicht ist zwischenzeitlich bundesweit vorgeschrieben, selbst die „Bedenkenträger“ einzelner Bundesländern haben nun alle nachgezogen, wenngleich äußerst halbherzig im Land Berlin. Da wurde zuvor viel Quatsch erzählt Mecklenburg-Vorpommern beschloss am Mittwoch, die zunächst nur für den Nahverkehr be­schlossene Maskenpflicht auch auf Geschäfte auszuweiten.

      Warum #maskeauf so viel bringt?
      Prof. Dr. Drosten, Virologe an der Charité Berlin: "Der Effekt, den wir brauchen: dazu muss jeder, jeder, jeder diese Masken tragen" Quelle: NDR Podcast In dieselbe Richtung Prof. Dr. Kekulé, der den „krassen Unsinn“ von Montgomery auf dem Stand von Februar in seinem heutigen Podcast widerlegte. Quelle: MDR Podcast Dazu hier ein Faktencheck. Zu tausendfach geteilten wirren Verschwörungstheorien im Web gegen das Tragen von Mundschutz siehe Correctiv-Faktencheck Dass auch (entgegen Montgomery) ganz einfache Stoffe die Ausbreitung dieses Virus beim Sprechen begrenzen, belegt folgendes beeindruckendes Laser-Experiment (visuelle Beweise für durch bloße Sprache erzeugte Tröpfchen), das Forscher per iPhone-Video kürzlich festhielten, do­kumen­tiert im weltweit angesehenen New England Journal of Medicine (zur Originalfassung in Englisch: nejm.org/doi/full/10.1056/NEJMc2007800) Das versteht jeder, das sieht jeder. Keine Ahnung, was Montgomery denkt, wenn er sich das Video anschaut, er kennt es sicherlich.

      Dass Deutschland derart spät auf den Zug aufgesprungen ist, das war m.E. rein „politisch“ motiviert: Da haben die überforderten Beschaffungsämter anfänglich bei Beschaffungen wohl kläglich versagt und viel zu spät, behäbig bzw. bürokratisch reagiert, ob­wohl längst Gefahr im Verzug war, wie ja schon völlig zutreffend analysiert von Prof. Dr. Kohte sowie im Stern

      Die Corona-Lage verschärfe sich dadurch, dass 97 Prozent der Weltmarktproduktion in China stattfinde – und die chinesische Regierung Mitte Januar klar verfügt habe, dass zunächst keines dieser einfachen Produkte (wie Mundschutz) mehr das Land ver­lassen dürfe gemäß Presseberichten vom 29.03.2020.Fatal: Die Bevorratung von Schutzmitteln nach hervorragenden deutschen Pandemieplänen wurden in Asien vorbildlich umgesetzt, aber in Deutschland und der EU vielerorts recht „locker“ gesehen bzw. schlicht ignoriert in Unternehmen, Kliniken und Behörden ?(

      Sachsen startete am Montag, Sachsen-Anhalt heute, Thüringen beginnt morgen, Schleswig-Holstein am 29.04.2020 – und alle anderen zwölf Länder am nächsten Montag mit Maskenpflicht.

      Gesichtsmasken in China: Ein Kleidungsstück, seit 100 Jahren in China bewährt. „Eine Diskussion, bei der es Monate nach dem Ausbruch einer Virus-Pandemie immer noch darum geht, wer in welchem Bundesland bei welcher Gelegenheit Masken tragen muss oder auch nicht, ist für die Chinesen eher befremdlich“, so die heutige Meldung aus dem ARD-Studio Peking

      Luftbrücke für 25.000.000 Schutzmasken Antonow
      „Die Bundesregierung hofft, den Engpass an Masken mit mehreren Großtransporten aus China zu lindern. Ab dem 23. April kommen nach SPIEGEL-Informationen alle zwei Tage drei riesige Antonov Militärtransporter, die normalerweise für die Nato Militärausrüstung in den Einsatz fliegen, mit Maskenlieferungen in Deutschland an.“

      buechermaus schrieb:

      Achtug - Wichtig: Vor einem Import unbedingt genau erkundigen, wie das zurzeit abläuft!!!!!!!!!

      Ich habe für ein Paket von 68,00 Dollar (Privtkauft!) nun 44 Euro an DHL zahlen müssen (Versand war schon bezahlt). Was genau da schief gegangen ist, weiß ich noch nicht. Die Berechnungen stimmen überhaupt nicht. Ich hätte eigentlich nur 12 Euro direkt beim Zoll bezahlen müssen. Weder der Versender noch ich als Empfänger haben DHL mit der Verzollung beauftragt. D.h. das ist eine positive Vertragsverletzung und Falschberechnung.
      Zollverfahren

      Mit Beschuldigungen wie "positive Vertragsverletzung" solltest du dich etwas zurückhalten. Ob eine Falschberechnung vorliegt, kann mit einem Widerspruch gegen den Zollbescheid geklärt werden. Der Zollwert ist auch nicht zwingend der Warenwert. Das gilt auch für die Berechnung der Einfuhrumsatzsteuer. Weder der Versender noch jemand anderes kann übrigens etwas anderes beauftragen, als was gesetzlich bereits geregelt ist. DHL kann übrigens sowohl als Kurierdienst, wie als Versender nach dem Weltpostabkommen auftreten.
      Mit freundlichen Grüßen

      Michael