Leidmedien: Interview mit Juristin Theresia Degener